Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Fernseher über Apps steuern – das ist möglich

Nordmende FernseherDas Handy ist längst viel mehr als nur ein Gerät zum Telefonieren. Mit den passenden Apps lässt sich beispielsweise sogar der Fernseher steuern. Wahlweise über WLAN oder Infrarot ist es möglich, Programme zu wechseln, die Lautstärke zu regeln oder im Menü des TVs zu springen. Notwendig dafür ist lediglich eine passende App, welche es häufig sogar kostenlos für iOS- und Android-Geräte gibt. Wie sich TV und sogar andere Geräte bequem mit dem Smartphone steuern lassen, zeigt der Ratgeber eindrucksvoll.

Mit App das Smartphone zur Fernbedienung machen: So funktioniert es mit WLAN

Fernseher über Apps steuern - das ist möglichViele TV-Hersteller bieten die Möglichkeit, dass die Geräte in das WLAN zu Hause eingebunden werden können. Diese smarte Funktion ist ideal, um das Handy gleich zu integrieren und es zur Fernbedienung zu machen. Alles, was dafür notwendig ist:

» Mehr Informationen
  • passgenau App
  • Integration in WLAN

Um die richtige App für den Fernseher zu installieren, empfiehlt sich ein Blick in die Bedienungsanleitung der TV-Marke oder die Suche im Apple oder Google Play Store. Dort gibt es flexibel einsetzbare mobile Anwendungen, welche sich nicht nur für einen Hersteller nutzen lassen.

Da viele Apps kostenlos zur Verfügung stehen, ist ein Download unproblematisch. Funktioniert die Verbindung zwischen dem Smartphone und dem TV-Gerät nicht, wird die App einfach wieder deinstalliert und aus dem WLAN-Netz entfernt.

App-Fernbedienung installieren: diese Schritte sind notwendig

Sind Sie weniger technisch versiert, ist es kein Problem, die das Smartphone und den TV über das wäre ein miteinander zu verknüpfen. Dafür sind folgende Schritte notwendig:

» Mehr Informationen
  1. Das WLAN muss beide Geräte eingeloggt haben. Sind Sie sich unsicher, ob TV und Smartphone im Netzwerk registriert sind, hilft ein Blick auf die Netzwerk-Einstellungen, denn dort sind alle verfügbaren Geräte ersichtlich.
  2. Die richtige App passend zum TV-Typ muss auf dem Smartphone installiert sein. Klarheit bringt der Blick auf die Seite des TV-Herstellers.
  3. Die App wird auf dem Smartphone installiert.
  4. Nach dem erfolgreichen Download wird die App aufgerufen und erstmalig mit dem TV verbunden.

Tipp: Wer gleich mehrere Geräte mit seiner App steuern möchte, sollte beim Download auf multifunktionale Anwendungen achten. Viele TV-Hersteller schränken die Nutzung anderer Gerätehersteller ein. Wer allerdings beispielsweise einen TV von Sony hat und ebenfalls den Blu-Ray Player von Sony besitzt, kann die Geräte meist mit einer einzigen App kontrollieren.

Fernseher über App mit Infrarot steuern

Neben dem WLAN gibt es auch die Möglichkeit, TV-Geräte über die App mit einer Infrarot-Schnittstelle zu steuern. Diese Lösungen haben einige Vorzüge, aber auch Nachteile:

» Mehr Informationen
Vorteile Nachteile
  • leichte Installation
  • multifunktional einsetzbar
  • auch für verschiedene Gerätetypen geeignet
  • Apps kostenlos verfügbar
  • hohe Usability
  • Empfang kann gestört werden
  • Infrarot-Sender erforderlich

Die Infrarot-Übertragung ist besonders geeignet, wenn gleich mehrere Geräte verschiedener Hersteller per App angesteuert werden sollen. Um diese smarte Kommunikationsmethode nutzen zu können, braucht es neben der App natürlich auch die Infrarot-Verbindung. Sie wird durch einen Infrarot-Sender initiiert, der gegebenenfalls auch nachgerüstet werden kann.

App für Infrarotsteuerung installieren: So geht es

Eine Remote-Control-App steht häufig kostenlos mit den wichtigsten Grundeinstellungen im Google Play oder Apple Store zur Verfügung. Ist die App heruntergeladen, kann es an die Konfiguration gehen. Zunächst werden Hersteller sowie die Gerätebezeichnung ausgewählt. Häufig gibt es in der Liste eine vereinfachte Suchfunktion, sodass ich mit dem Eintippen der ersten 2-3 Buchstaben schon sämtliche verfügbaren Geräte anzeigen lassen.

» Mehr Informationen

Funktionalität der Fernbedienungs-Apps

Abhängig von der gewählten App-Art gibt es ganz variable Features. Einige mobile Anwendungen haben ausschließlich Grundfunktionen, andere bieten deutlich mehr. Dazu zählen beispielsweise:

» Mehr Informationen
  • individuelle Sender-Logos zum freien Design
  • intuitiver Wechsel der Programme
  • freie gestaltbare Benutzeroberfläche

Weiterhin können auch Favoriten-Sender definiert und in einer eigenen Liste abgespeichert werden. Erinnerungen über Push-Benachrichtigungen, beispielsweise zu interessanten Sendeterminen sind bei einigen App-Anwendungen ebenfalls möglich.

IR-Sender fehlt im Gerät – was tun?

Damit die Infrarot-App funktioniert, muss das Gerät eine entsprechende Schnittstelle mit Senderfunktion haben. Es gibt aber durchaus Geräte, bei denen der IR-Sender fehlt. Wer kein neues Gerät erwerben und trotzdem die Vorzüge der App-Steuerung genießen möchte, kann sich ganz leicht behelfen: Es gibt Infrarot-Sender zum Nachrüsten.

» Mehr Informationen

Zur Verfügung stehen beispielsweise stationäre Geräte, welche die Signale über das WLAN übermitteln und zum Smartphone leiten. Als Alternative gibt es Adapter, die für spezifische Smartphone-Modelle konzipiert sind und direkt über das Telefon funktionieren. Sie werden beispielsweise in die Ladevorrichtung des Telefons gesteckt und können auf diese Weise mit den TV-Geräten kommunizieren.

Darum sind herstellerspezifische Apps häufig die bessere Wahl

Es gibt natürlich multifunktionale App-Lösungen, die zweifelsohne ihren smarten Zweck erfüllen. Allerdings entwickeln sich auch die Hersteller weiter und das nicht nur bei ihren TV-Geräten. Mittlerweile stellen sie eigene Apps zur Verfügung, die so manches Highlight in sich bergen. So gibt es die Möglichkeit, bei Hersteller-Apps die Funktion „Screen Mirroring“ zu wählen und das Bild des TVs auf dem Smartphone zu spiegeln. Auf diese Weise ist die Bedienung noch besser möglich.

» Mehr Informationen

Tipp: Noch besser wird es, wenn sich mit der Anwendung Inhalte des Smartphones auf dem TV spiegeln lassen. Fotos oder Videos auf dem größeren Display anschauen oder Musik über die tollen TV-Boxen genießen – das ist mit den herstellereigenen Apps problemlos möglich.

Bildnachweise: Adobe Stock / Andrey Popov, Amazon / Nordmende

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Fernseher über Apps steuern – das ist möglich
Loading...

Einen Kommentar schreiben