Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Was schauen die Deutschen während Corona im TV?

Sony FernseherSeit der Ausbreitung der Corona-Pandemie ist die TV-Nutzung in Deutschland messbar angestiegen, wie die Daten von Fernsehforschern zeigen. Insbesondere hat sich zur Primetime die Nutzungsdauer seit Februar dieses Jahres erhöht, im Vergleich zum Vorjahr. Das hat die Vorsitzende der Geschäftsführung der AFG Videoforschung, Kerstin Niederauer-Kopf, auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur bekannt gegeben.

Unterhaltung und Nachrichten

Was schauen die Deutschen während Corona im TV?Da der klassische Fernsehkonsum seit etlichen Jahren sinkt, ist ein Anstieg umso auffälliger. Grund dafür ist der Lockdown, wodurch sich mehr Zuhause aufgehalten wird. Diejenigen, die am meisten davon profitieren, sind die privaten Sender mit ihren stark aufgestellten Unterhaltungssendungen. Gefragt ist aber nicht nur Unterhaltung. Verzeichnet wird auch ein steigendes Interesse an Nachrichten- und Informationssendungen sowie Talkshows. Geschaut werden dabei Sender mit hoher Nachrichtenkompetenz wie zum Beispiel

» Mehr Informationen
  • ARD,
  • ZDF,
  • n-tv und

weitere Informationssender, um sich auf dem Laufenden zu halten und das Informationsbedürfnis zu befriedigen.

Streaming als gute Alternative?

Neben den klassischen Fernsehsendern erleben auch Streaming-Dienste einen hohen Zulauf. Möglich ist das durch die vielen verschiedenen Möglichkeiten, mit denen der Zugriff auf die Angebote möglich ist. Neben Laptop, Rechner und Smartphone sind alle neuen Fernsehgeräte internetfähig.  Der meistgenutzte Dienst ist Netflix mit einem kaum überschaubaren Angebot an Serien und aktuellen Spielfilmen.

» Mehr Informationen

Wichtig: Um diesen Streaming-Dienst zu nutzen, müssen Sie sich zuerst bei Netflix registrieren. Im Grunde genommen wird ein Abo abgeschlossen. Im Monat liegen die Kosten bei 7,99 Euro. Wer den Dienst zu zweit schauen möchte und Wert auf eine gute HD-Qualität legt, greift zu einem Standard-Abo. Dafür fallen monatlich 11,99 Euro an.

Da die Corona Krise aber auch Kurzarbeit und weniger Geld mit sich bringt, kann Netflix für den ein oder anderen zu teuer sein. Interessanterweise gibt es aber auch kostenlose Streaming-Plattformen, die in der Zeit des verordneten Stubenarrestes einen großen Zuspruch verzeichnen. Zu ihnen gehören

  • Dokustreams.de
  • Popcorntimes.de
  • Filmfriends.de
  • Netzkino.de
  • YouTube.de
  • Rakuten.de
  • Joyn.de
  • Arte.tv
  • TVNow.de
  • ZDF.de
  • ARDMediathek.de
  • Funk.net

Was können Sie während Corona schauen?

Neben Dokumentationen werden bei Popcorntimes alte Filme aus den Anfängen des Kinos geschaut. Filmfriends und Netzkino stellt für Fernsehzuschauer ein ausgesuchtes Sortiment an Spielfilmen bereit. YouTube bietet nicht nur vielzählige Musikvideos, sondern auch Spielfilme, Serien und wissenschaftliche Dokumentationen, die sehr interessant und lehrreich sind. Verpasste Fernsehsendungen, Filme und Serien lassen sich ganz bequem über Joyn, Arte.tv, TVNow, ZDF.de und die ARD Mediathek abrufen und auf dem Fernsehgerät, Rechner oder Smartphone schauen. Rakuten.tv ist eine Video on Demand Plattform und bietet den Zuschauern eine große Auswahl an 4K HDR Hollywood Neuerscheinungen, sodass es abends nie langweilig wird. Um sich zu finanzieren, wird bei den kostenlosen Streaming-Diensten Werbung geschaltet.

» Mehr Informationen

Beliebte Filme während Corona?

Filme Hinweise
Girl Friends Beim Durchstöbern der verschiedenen Mediatheken stoßen Sie völlig überraschend auf Filme wie Girl Friends – Freundschaft mit Herz aus den 1990er Jahren, in dem Mariele Millowitsch die Hauptrolle spielt. In einer Art modernem Märchen wird die Geschichte der Metzgerstochter Marie und ihrem untreuen Freund erzählt. Marie verlässt mit Hund Biene das Dorf und zieht nach Hamburg. Sie beginnt einen Job als Datatypistin und taucht in das Leben der Großstadt ein. Es gibt Dessous-Parties und sie begegnet ihrer neuen Liebe. Das ZDF preist die Serie als „Retro-Highlight“ an.
Sturm der Liebe Ebenso wird in der ARD Mediathek „Sturm der Liebe“ angeboten. Beide haben eine Gemeinsamkeit, auch wenn sie so verschieden sind: In der aktuellen Krisenzeit gehören beide zu den Publikumsrennern, eben Bing-Watching für das fortgeschrittene Semester Junge Leute schauen sich überwiegend die verschiedensten Serien auf Netflix an. Zu finden sind dort unendlich viele Serien-Highlights von Staffel 1 bis zur letzten Staffel, die gedreht worden ist. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, ganz gleich, ob Action, Horror, Arztserien oder Liebesgeschichten.

Filme und Serien mit bester Bildqualität?

Es gibt Haushalte, die noch über alte Röhrengeräte verfügen. Doch in den meisten Wohnungen und Häusern hat der Flachbildschirm oder sogar das Smart-TV einen festen Platz, um Filme, Serien und Dokumentationen in bester Auflösung zu schauen. Das Bild hat eine hervorragende Qualität. Um den Ton zu verbessern, werden die modernen Fernsehgeräte mit Surround-Systemen und einen Subwoofer ausgestattet. Damit ergibt sich eine Bild- und Klangqualität wie in einem großen Kinosaal. Actionfilme können Sie so hautnah erlebbar. Gruselszenen lehren Sie das Fürchten, weil Sie das Gefühl haben, mitten im Geschehen zu sein. Doch neben den vielen verschiedenen Filmen, die in der Corona Krise geschaut werden, gibt es bei jüngeren Leuten einen weiteren Trend. Playstation und Wii bieten eine Vielzahl von Spielen, die Sie über das Smart-TV spielen können. Gleichzeitig können Spieler zusammen in das Spielgeschehen eintauchen oder gegeneinander in den Kampf ziehen.

» Mehr Informationen

Informationen der Forschungsinstitute

Die modernen Smart-TVs sammeln pausenlos Informationen. Fernsehsender und Forschungsinstitute können aus diesen Daten ablesen, wie lange ein bestimmtes Programm geschaut und wann es wieder verlassen wird. Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass bei der Einrichtung eines Smart-TVs das Gerät zu 50 Servern im Internet Kontakt aufnimmt. Technikexperten haben bereits beim Sendersuchlauf eine Kommunikation zwischen TV und Server festgestellt. Anschließend geht der Datenaustausch weiter. Sobald Sie auf der Fernbedienung eine Taste drücken, erfolgt eine Datenübertragung, wenn eine Internetverbindung besteht. Eine Taste auf der Fernbedienung ist besonders anfällig für verräterische Signale. Sie macht das Fernsehgerät so smart. Über HbbTV lassen sich via Rundfunk übertragene Fernsehprogramme mit interaktiven Inhalten ergänzen. Damit wird für Sie die Mediathek zugänglich gemacht. Durch einen Hinweis im Fernsehbild werden Sie darauf aufmerksam gemacht, dass weitere Informationen abrufbar sind. Das gelingt über den roten Knopf auf der Fernbedienung.

» Mehr Informationen

Tipp! Wer über den roten Knopf tiefer einsteigt, überträgt mit jedem Tastendruck Informationen an den HbbTV-Server. Richtig gegensteuern können Sie nicht hundertprozentig, selbst wenn die Privatsphären-Einstellungen geändert werden. Die Fernsehsender setzen sich hierbei einfach über den Wunsch der Nutzer hinweg.

Datenübertragung bei Smart-TV?

Dass die Daten bei der Smartphone-Nutzung gesammelt werden, ist Ihnen sicher klar. Doch viele gehen davon aus, dass eine Datenerfassung und Weitergabe beim Smart-TV nicht erfolgt. Genau diese Daten, die das Smart-TV übermittelt, zeigen auf, was die Deutschen in der Corona Krise im Fernsehen schauen. Anhand dieser Daten berechnen Fernsehforscher wie lange und welche Programme oder Sendungen geschaut werden, um konkreten Angaben zum Fernsehverhalten machen zu können.

» Mehr Informationen

Bildnachweise: Adobe Stock / gpointstudio, Amazon / Sony

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (78 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Was schauen die Deutschen während Corona im TV?
Loading...

Einen Kommentar schreiben