Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Energie sparen beim Fernseher – die besten Tipps

Sony Bravia X900A

Gerade in der kältesten Jahreszeit läuft der Fernseher in vielen Haushalten viele Stunden. Häufig sorgt dieser dann auch nur für die nötige Geräuschkulisse und sorgt somit aufs Jahr gesehen durchaus für einen bemerkenswerten Stromverbrauch. Zumal so mancher Verbraucher allabendlich ohnehin vor der Flimmerkiste einschläft und somit sein Geld buchstäblich im Schlaf verprasst. Was kaum jemand weiß, glatte 12% der gesamten Stromrechnung macht hier der Fernseher aus. Mit kleinen Tricks lassen sich diese Kosten, aber auch ganz einfach senken.

Stromverbrauch Fernsehgerät

Energie sparen beim Fernseher – Die besten TippsSowohl die Bildschirmgröße, als auch diverse Eigenschaften, wie Dolby-Surround oder HDTV spielen beim Stromverbrauch eines solchen Gerätes eine Rolle. So gilt auch hier, je größer der Bildschirm ist, desto mehr Energie benötigt der Fernsehapparat.

Kaufen Sie sich also ein neues Gerät, lohnt es sich vorab die Energielabel zu vergleichen. Hilfreiche Informationen zu heimlichen Kostenverursachern zu finden, war bis zum Jahr 2011 eher schwierig. Seit über vier Jahren gibt es für Fernsehgeräte allerdings ein neues Energielabel. Gleich sieben Energieklassen, von A bis F, geben heute Auskunft darüber, wie viel Strom der jeweilige Fernseher verbraucht.

Standby Verzicht spart bares Geld

Stellen auch Sie Ihren Fernseher niemals gänzlich aus, sondern nutzen stetig die Standby-Funktion? Ein fataler Fehler, denn jetzt werfen Sie Ihr schwer verdientes Geld schlichtweg aus dem Fenster.

Tipp! Empfehlenswert ist es hier den Fernsehapparat komplett auszuschalten, wenn dieser nicht genutzt wird. Wobei Experten raten, den Fernseher an einer Steckdosenleiste anzuschließen, denn mit einem Klick kann das Gerät so gänzlich von der Stromzufuhr abgeschnitten werden. Allein, durch das Vermeiden der Standby-Funktion lassen sich im Jahr einige Euros sparen. Zumal diese Vorgehensweise doch kinderleicht in die Wege geleitet werden kann.

Fernseher nicht nebenbei laufen lassen

Gleiches gilt zudem für das Laufen des Fernsehers nebenbei. Viele Verbraucher nutzen Ihr Gerät allzu gerne als Radioersatz. So wird gekocht, gesaugt oder auch in der Küche ein Kaffee getrunken und im Wohnzimmer läuft der Fernseher. Diese Beschallung kostet einiges an Energie und somit an Geld, so dass Sie schnell einige Euros sparen können, wenn Sie Gerät wirklich nur dann anschalten, wenn Sie auch tatsächlich das Fernsehprogramm genießen wollen.

„Auto off“-Funktion für weniger Stromverbrauch

Gehören auch Sie zu den Menschen, die regelmäßig am Abend vor dem Fernseher einschlafen? Auch hier lauern versteckte Kosten, denn während Sie den Schlaf der Gerechten genießen, verbraucht Ihr TV-Gerät natürlich weiter Strom. Eine sogenannte „Auto off“-Funktion kann hier Abhilfe schaffen, denn jetzt stellt sich Ihr Fernseher nach eine gewissen Zeit selbstständig ab und läuft nicht Stundenlang weiter, bis Sie aufwachen, um den Flimmerkasten auszustellen. Sie sparen somit auch hier einige Euros.

Folgende Merkmale sollte ein neuer Fernseher mitbringen:

  • Energielabel A
  • Das Gerät sollte vollständig vom Stromnetz getrennt werden können
  • „Auto-off“-Funktion
  • Bildschirmhelligkeit sollte sich automatisch anpassen
Tipp Energiespartipps
Stand-by
  • Immer ganz ausschalten und nicht die Standby-Funktion ausschließlich nutzen
  • „Auto-off“-Funktion am Abend verwenden
Funktionen
  • Fernseher kaufen, die eine automatische Anpassung der Helligkeit des Bildschirms mitbringen
  •  Fernseher nicht als Radioersatz einsetzen
Energielabel Energielabel A beim Neukauf wählen

Mit den oben genannten Tipps können Sie ganz einfach Energie sparen, wenn es um den Stromverbrauch Ihres Fernsehers geht. Ohne viel Aufwand senken Sie hier die laufenden Kosten Ihres TV-Gerätes und sparen bares Geld.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (72 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen