Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

So schließen Ihren Fernseher richtig an

Telefunken FernseherKaufen Sie sich einen neuen Fernseher, so ist es mit dem Kauf meist nicht getan. Wenn Sie sich einen Flachbildfernseher bestellen, erhalten Sie meist ein Gerät mit zahlreichen Kabeln und ebenso vielen Anschlüssen. Der Anschluss vom Fernseher kann für viele Personen eine wahre Herkules-Aufgabe werden. Allerdings ist der Anschluss vom Fernseher leichter, als er auf dem ersten Blick erscheint. Wie Sie den Fernseher richtig anschließen können, verrät Ihnen der folgende Ratgeber.

Die Rückseite vom Fernseher

So schließen Ihren Fernseher richtig anWie vielen vielleicht bekannt sein wird, befinden sich die Anschlüsse vom Fernseher meist auf der Rückseite angebracht. Wer allerdings einen OLED Fernseher kauft, der besonders schmal ist, wird die Anschlüsse oft auch seitlich angebracht finden. Der Fernseher ist schlicht zu schmal, als dass Anschlüsse direkt an der hinteren Seite eingesteckt werden können.

Wenn Sie einen Fernseher online bestellen, können Sie direkt wählen, welche Anschlüsse Sie bei einem Fernseher haben möchten. Dabei gibt es essentielle und weniger wichtige Anschlüsse. Folgende Anschlüsse sind bei einem Flachbildfernseher gängig:

  • Antennenanschluss
  • HDMI-Anschluss
  • Netzwerkanschluss
  • Komponentenanschluss
  • PC-Anschluss
  • Scart-Anschluss
  • USB-Anschluss
  • Ton-Anschluss
Anschluss Hinweise
Antennenanschluss Der Antennenanschluss ist für vielerlei Dinge notwendig. Auf der einen Seite benutzen Sie den Antennenanschluss zum Anschluss des Kabelfernsehens, allerdings kann der Antennenanschluss auch dafür genutzt werden, um Empfang von der Antenne oder der Satellitenscheibe zu erhalten. Je nach Voraussetzung können Sie verschiedene Anschlusskabel wählen. Wenn Sie einen Vertrag bei einem Provider abgeschlossen haben, erhalten Sie oft ein Kabel gratis dazu. Ist das nicht der Fall, können solche Kabel günstig im Online Shop gekauft werden. Meist definieren die Längen der Kabel die Preise. Arbeiten Sie mit einem Fernseher ohne eigenen DVB-T Tuner, ist solch ein Kabel ebenfalls notwendig, um die Antenne anzusteuern. Bei einem eingebauten Tuner ist das Kabel nicht notwendig, da hier das Gerät als Empfangsgerät dient.
HDMI-Anschluss Beim HDMI-Anschluss handelt es sich um einen wichtigen Anschluss, der in den letzten Jahren den Scart-Anschluss abgelöst hat. Mittels eines HDMI-Anschlusses lassen sich verschiedene Geräte mit dem Fernseher verbinden. So können Sie den PC-Monitor anschließen oder die Spielekonsole mit nur einem Kabel anschließen. Sound und Bild werden mit nur einem Kabel in höchster Auflösung übertragen. Oft werden zwei HDMI-Anschlüsse verbaut – meist für Blu-Ray-Player und HD-Recorder.
Netzwerkanschluss Bei diesem Anschluss handelt es sich um einen klassischen Anschluss, welchen Sie auch bei einem PC finden werden. Der Anschluss ist für das LAN-Kabel gedacht und verbindet den Fernseher mit dem nächsten Router oder PC. Welche Funktion besitzt das LAN-Kabel? Mit dem Kabel können Sie ins Internet gelangen, ohne dass Sie WLAN benötigen. WLAN ist nicht bei jedem Fernseher vorhanden – lediglich beim Smart TV können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss vorhanden ist.
Komponentenanschluss Sollten Sie DVD Player oder andere Geräte nicht mit einem HDMI-Anschluss anschließen können, greifen Sie zum sogenannten Komponentenanschluss. Dieser Anschluss ist mehrfach geteilt. So besteht der Anschluss in der Regel aus drei Anschlüssen, die Bildsignale übertragen – meist werden sie als RGB-Anschlüsse bezeichnet. Der Ton kann mit einem solchen Anschluss meist nicht angesteuert werden, doch gibt es auch hier besondere Ton-Anschlüsse.
PC-Anschluss Bei einem PC-Anschluss handelt es sich um einen VGA- oder DVI-Anschluss, mit welchem Sie Ihren PC an den Fernseher anschließen können. Somit können Sie entweder das Bild vom Bildschirm auf den Fernseher übertragen oder das Bild erweitern – die Wahl liegt bei Ihnen. Dieser Anschluss ist bei den meisten aktuellen Fernsehern vorhanden und kann aktiv mit dem eigenen PC genutzt werden.
Scart-Anschluss Der Scart-Anschluss gehörte lange Zeit zum Standard bei jedem Röhrenfernseher. Bei einem Flachbildfernseher ist er immer noch vorhanden, stirbt aber gerade bei neuen LED Fernsehern immer mehr aus. Das sogenannte Scart-Kabel ist der Vorgänger vom HDMI-Kabel und kann sowohl Bild- als auch Tonsignale übertragen. Dabei hat der Scart-Anschluss aber den großen Nachteil, dass das Kabel sehr dick und unhandlich ist. Neuere Geräte verzichten daher auf den klobigen Anschluss.
USB-Anschluss Bei einem USB-Anschluss erhalten Sie einen enorm wichtigen Anschluss, der auf vielfältige Weise genutzt werden kann. Der USB-Anschluss kann zum Anschluss von anderen Endgeräten eingesetzt werden, wird häufig aber auch für USB-Sticks oder WLAN-Sticks als Nachrüstzubehör genutzt. Mittels eines USB-Anschlusses können Sie beispielsweise Festplatten anschließen und aktiv nutzen, um Serien aufzunehmen. USB-Anschlüsse lassen sich aber auch dafür nutzen, dass Kameras angeschlossen werden, um Bilder und Videos auf den Monitor zu übertragen.
Ton-Anschluss Bei einem Ton-Anschluss handelt es sich um einen ähnlichen Anschluss, als wenn Sie einen normalen Komponentenanschluss besitzen würden. Während bei einem Komponentenanschluss lediglich Bilder übertragen werden, wird hier lediglich der Ton weitergegeben. Wofür ist solch ein Anschluss aber gedacht? Der Ton-Anschluss ist gerade dann wichtig, wenn Sie den Ton vom Fernseher über andere Lautsprecher wiedergeben möchten. So können Sie die Kabel an die Hifi-Anlage anschließen und schon erhalten Sie ein besseres Klangerlebnis, sofern Sie eine gute Hifi-Anlage besitzen.

Vor- und Nachteile des selbst durchgeführten Anschlusses eines Fernsehers

  • keine Kosten für einen Fachmann
  • mit etwas Geduld und einer Bedienungsanleitung auch ohne Vorwissen möglich
  • für eine Wandbefestigung sollten 2 Personen vor Ort sein

Was muss immer angeschlossen werden?

Wenn Sie sich einen Fernseher zulegen, dann sollten Sie im ersten Schritt immer den Antennenanschluss nutzen, um ein Signal von Fernsehsendern zu erhalten. Dabei ist es aber wichtig zu wissen, ob das Signal in einen Router gelangen soll oder direkt in den Fernseher gehört. Wenn Sie beispielsweise einen Router besitzen, der das eigehende Signal entschlüsseln soll, muss das Antennenkabel in den Router gesteckt werden.

Von hier aus muss dann das HDMI-Kabel genutzt werden, um die Verbindung vom Router zum Fernseher herzustellen. Bei älteren Geräten kommt hier der Scart-Anschluss zum Einsatz, obgleich dieser nur noch sehr selten eingesetzt wird. Manuelle Anschlüsse funktionieren laut Erfahrungen auch über den Komponentenanschluss. Dieser kommt gerade dann zum Einsatz, wenn bereits alle HDMI-Anschlüsse besetzt sind.

Tipp! Die restlichen Anschlüsse sind lediglich als Zusatz. So wird der Netzwerkanschluss nur dann verwendet, wenn Sie die Verbindung vom Fernseher nicht mit dem WLAN verbinden möchten. Besitzt das Gerät ein WLAN-Modul, ist das Netzwerkkabel nicht nötig. Allerdings kann der USB-Anschluss dafür genutzt werden, um ein WLAN-Modul anzuschließen, sofern Ihr Fernseher kein WLAN eingebaut hat.

Tipp: Achten Sie immer auf die Empfehlungen der Hersteller und werfen Sie vor der Nutzung einen Blick in die Bedienungsanleitung. Hier erhalten Sie oft eine Übersicht über vorhandene Anschlüsse und wie Sie diese nutzen können!

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen