Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Reinigung und Pflege von Fernsehern – wichtige Tipps und Tricks

Sony FernseherEin Fernseher ist ein nettes und ansehnliches Objekt, welches gerne im Wohnzimmer, Schlafzimmer oder in der Küche präsentiert wird. Gerade wenn der Flachbildfernseher neu ist, gibt es genügend Gründe, warum er als ansehnlich angesehen wird. Was ist aber, wenn der Fernseher bereits einige Monate oder Jahre steht? Wie kann der Fernseher in diesem Fall gereinigt werden, ohne dass der Bildschirm oder das Innenleben zerstört wird? Der nachstehende Ratgeber gibt Ihnen wichtige Hinweise, wie Sie den Fernseher pflegen und reinigen können.

Die einfache Reinigung

Reinigung und Pflege von Fernsehern – wichtige Tipps und TricksWenn Sie Ihren Fernseher reinigen möchten, wird zwischen einer einfachen und einer schwierigen Reinigung unterschieden. Während bei einer schwierigen Reinigung einige Dinge im Voraus erledigt werden müssen, kann die einfache Reinigung binnen weniger Minuten durchgeführt werden.

Die einfache Reinigung wird immer dann durchgeführt, falls Sie einfachen und groben Schmutz entfernen wollen. Das können Staubreste sein, doch auch einfache Flecken lassen sich auf diese Weise entfernen.

Damit  Sie den Schmutz auf diese Weise entfernen können, empfiehlt sich der Kauf eines Staubtuchs. Alternativ können auch Brillenputztücher oder sogenannte Mikrofasertücher gewählt werden. Letztere werden gerade beim Smartphone oder Tablet gern eingesetzt, weswegen sich die Tücher auch ideal zum Entfernen von Fettflecken oder Staubresten eignen, die sich auf dem Fernseher angesammelt haben. Achten Sie aber darauf, dass das Tuch nicht feucht oder nass ist. Behandeln Sie groben Schmutz nur mit trockenen Tüchern, um weitere Schäden zu vermeiden. Brillenputztücher sollten ebenfalls nur dann gewählt werden, wenn sie trocken sind.

Die schwierige Reinigung

Bei der schwierigen Reinigung werden Flecken und jeglicher Schmutz entfernt, welcher mit einem normalen Staubtuch nicht entfernt werden kann. Bei einer solchen Reinigung greifen Sie in der Regel zu feuchten Tüchern, weswegen Sie den Fernseher im Vorfeld immer ausschalten sollten. Zudem sollten Sie sicherstellen, dass Sie den Stecker aus der Wand ziehen. Andernfalls kann es passieren, dass ein Kurzschluss entsteht. Das ist immer dann der Fall, wenn versehentlich zu viel Feuchtigkeit oder Wasser ins Gerät gelangt. Zwar ist diese Wahrscheinlichkeit bei der richtigen Reinigung sehr gering, doch sollten Gefahrenquellen im Voraus immer vermieden werden.

Wenn Sie Flecken auf dem Bildschirm entfernen wollen – egal ob

dann sollten Sie zwei Tücher wählen. Ein normales Putztuch befeuchten Sie leicht mit Wasser, während das andere Tuch zum Abtrocknen gewählt wird. Stellen Sie sicher, dass beide Tücher glatt sind und keine Fussel besitzen. Wäre das der Fall, würden Reste auf dem Bildschirm hinterlassen werden, sodass Sie erneut reinigen müssten. Mit dem feuchten Tuch wischen Sie jetzt den Bildschirm ab. Machen Sie dabei kreisende Bewegungen und vermeiden Sie zu starken Druck. Das Ausüben von Druck kann dazu führen, dass gerade beim LCD Bildschirm Schwachstellen im Bild entstehen, die Sie nicht wieder entfernen können.

Tipp Hinweise
Das Putzen mit Luft Beim Reinigen mit Luft wird vom Reinigen mit Druckluft gesprochen. Hierbei greifen Sie zu einer sogenannten Druckluft-Dose. Sie lässt sich sehr billig im Online Shop bestellen und lässt sich ideal zum Reinigen der Ecken einsetzen. Beim Reinigen der Ecken sind gerade die Ecken und Kanten gemeint, die den normalen Bildschirm einrahmen. Wer beispielsweise einen Fernseher von Samsung, wird dieses Problem kennen. Gerade auf der Unterseite sammelt sich nach einiger Zeit hartnäckiger Staub an, der mittels eines normalen Tuchs kaum entfernt werden kann. In diesem Fall hilft nur die Druckluft.

Achten Sie aber darauf, dass Sie bei der Reinigung keine Schlitze ins Innere des Gerätes erwischen. Sonst kann es passieren, dass die komprimierte Luft wichtige Bauteile im Inneren beschädigt. Auch Filter können somit zerstört werden, was wiederum eine größere Reparatur vom Fernseher bedeutet.

Der Pinsel als Wunderwerkzeug Der Pinsel ist ideal, wenn Sie auf Druckluft aus der Dose verzichten möchten, dennoch aber die Ecken und Kanten säubern wollen. Beim Pinsel können Sie ebenfalls enge Zwischenräume erreichen, verhindern aber, dass Luft ins Innere gerät. Wenn Sie den Pinsel nutzen möchten, achten Sie aber immer darauf, dass er möglichst weich ist. Ein harter Pinsel mit Borsten könnte dazu führen, dass Sie den Klavierlack oder andere Teile vom Bildschirm zerkratzen.

Was darf nicht genutzt werden?

Die Liste der Gegenstände, die bei einer Reinigung vom Fernseher nicht genutzt werden sollten, ist lang. Dabei sollten Sie beim Reinigen vor allem auf chemische Mittel verzichten. Egal ob Scheuermilch oder Spezialreiniger für den Fernseher – grundsätzlich reicht Wasser aus, um Flecken zu entfernen. Sollten dennoch einmal Flecken entstanden sein, die mit Tüchern und Wasser nicht zu entfernen sind, können Sie zu einem klaren Glasreiniger greifen. Dieser greift das Material nicht an und sorgt gleichzeitig dafür, dass der Bildschirm keine Schlieren zieht. Achten Sie aber auch hier auf die Dosierung. Nutzen Sie zu viel Glasreiniger, kann es wiederum in die Bauteile ziehen und somit den Fernseher arg mitspielen.

Tipp! Nehmen Sie auch Abstand von Frottee-Tüchern zur Reinigung von Bildschirmen. Zwar können solche Handtücher die Oberfläche nicht beschädigen, dennoch kann das Ergebnis der Reinigung sehr negativ ausfallen. Gerade wenn Sie ein feuchtes Handtuch nutzen, entstehen beim Reinigen Streifen und Schlieren, die Sie dann wiederum mit einem glatten Trockentuch entfernen müssten. Für Sie wäre es in diesem Fall die doppelte Arbeit.

Vor- und Nachteile der Reinigung und Pflege eines Fernsehers

  • bei der richtigen Pflege wird die Oberfläche nicht beschädigt
  • längere Haltbarkeit des Fernsehers
  • Verbesserung des TV-Erlebnisses
  • erfordert Zeitaufwand und spezielle Reiniger

Den Fernseher pflegen

Damit solche Flecken erst gar nicht entstehen, sollten Sie den Fernseher richtig pflegen. Dabei kann das Ablagern von Staub kaum vermieden werden. Dennoch lassen sich Flecken im Voraus vermeiden. Nehmen Sie Abstand vom Fernseher, wenn Sie Getränke oder andere Objekte in den Händen halten. Ein Sturz und schon können Limonaden oder andere klebrige Sachen auf den Bildschirm gelange. Die Nässe ist zudem sehr schlecht für den Fernseher. Stellen Sie Ihren Fernseher zudem sehr hoch auf oder hängen Sie ihn – sofern möglich – an die Wand. Somit vermeiden Sie die Gefahrenquelle, dass Ihnen Flüssigkeiten auf den Fernseher fallen.

Achten Sie zudem darauf, dass der Fernseher in sauberen Räumen steht. Auch das sichere Abstellen ist wichtig. Kümmern Sie sich darum, dass der Fernseher nicht dort aufgestellt wird, wo Menschen ständig hin und her gehen. Solche Stellen sind dafür bekannt, dass der Fernseher früher oder später versehentlich umgerissen wird. So entstehen zwar keine Flecken, doch kann der Fernseher Kratzer aufweisen oder im schlimmsten Fall zerstört werden.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen