Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Optische Kabel – Audiogenuss der Extraklasse

Optische KabelHerkömmliche Kabel für den Audioempfang leiten das Signal üblicherweise über ein Metall wie Kupfer oder Silber an den Empfänger. Bei einem optischen Kabel besteht der leitende Kern hingegen aus Glasfasern. Dies ermöglicht eine Signalübertragung der Extraklasse mit außergewöhnlichem Sound, macht die Kabel allerdings besonders empfindlich. Ein optisches Kabel eignet sich daher nicht für jeden Musik- oder Filmeliebhaber mit hochwertigem Soundsystem. Die wichtigsten Informationen rund um ein optisches Kabel sowie die verschiedenen Varianten werden Ihnen in den nachstehenden Kapiteln vorgestellt. Zudem erhalten Sie eine Liste der beliebtesten optische Kabel Testsieger von Nutzern und erfahren, weshalb es optische Kabel günstig vor allem beim Online Händler gibt.

Optisches Kabel Test 2020

Glasfasern sorgen für eine störungsfreie Übertragung von Audiosignalen 

Optische KabelGängige Audiokabel (Klinke, Cinch, etc.) besteht aus einem Kupferkern und überträgt die Signale mitunter noch auf analoge Art und Weise. Sind mehrere Geräte mit- und untereinander verbunden, kann es durch die Bildung elektromagnetische Felder zu Störungen kommen. Optische Kabel umgehen diesen Nachteil, indem der Leiter für die Signalübertragung aus Glasfasern besteht.

» Mehr Informationen

Die Übertragung findet daher gar nicht elektronisch statt, sondern mittels Lichtwellenleiter. Ein optisches Audiokabel ist daher

  • weder anfällig für elektromagnetische Störfelder,
  • noch kann es selbst Störfelder verursachen.

Das gefürchtete Knacken, Brummen oder Rauschen aus den Lautsprechern ist mit einem Kabel optisch daher nicht möglich.

Hinweis: Erfunden wurde das optische Kabel vom Hersteller Toshiba und wird aus diesem Grund auch TOSLINK-Kabel genannt.

In welchen Längen gibt es ein optisches Kabel?

Die maximale Länge für ein optisches Kabel beträgt zehn Meter. Dies liegt vor allem daran, dass die optischen Fasern im Kabelkern einen sehr kleinen Biegeradius besitzen. Theoretisch sind Längen von 15m oder 20m möglich, praktisch kommt es ab einer Länge von zehn Metern jedoch zu Übertragungsstörungen. Wer auf eine gute Soundqualität wert legt, sollte daher auf möglichst kurze Kabellängen (z.B. 2 Meter, 5 Meter) zurückgreifen. Das Verlängern eines optischen Kabels ist aufgrund dessen ab einer Länge von zehn Metern ebenfalls wenig sinnvoll. Übliche Längen aus einem Optische Kabel Vergleich sind vor allem:

» Mehr Informationen
  • Optisches Kabel 1m
  • Optisches Kabel 1,5m
  • Optisches Kabel 2m
  • Optisches Kabel 3m
  • Optisches Kabel 4m
  • Optisches Kabel 5m
  • Optisches Kabel 6m
  • Optisches Kabel 7m
  • Optisches Kabel 8m
  • Optisches Kabel 10m

Besonders bei einem Heimkinosystem mit Fernseher, Receiver und diversen Lautsprechern werden häufig viele Audiokabel benötigt. Für diesen Fall bieten viele Hersteller diverse Verteiler / Splitter im Online Shop an. Ältere Geräte übertragen die Audiosignale zumeist analog. Für die Übertragung von digitalen zu analogen Signalen benötigen Sie daher spezielle Konverter. Diese sind beispielsweise:

  • Optische Kabel auf Cinch
  • Optische Kabel auf Klinke

Ein solcher Konverter ermöglicht die Nutzung von modernen Multimediageräten mit alten Lautsprechern oder der alten Stereoanlage. Geliefert werden die Wandler zumeist bereits mit entsprechenden Kabeln (z.B. optisches Kabel 1,5m und Cinch Kabel 1m).

Hinweis: Während ein optisches Audiokabel in geringer Auswahl im regulären Direkthandel (Saturn, Media Markt, Conrad, etc.) zumeist noch verfügbar ist, finden Sie Splitter oder spezielle Konverter laut Erfahrungen zumeist ausschließlich in speziellen Internetshops. Sofern Sie neben Ihrem Kabel optisch also noch Zubehör benötigen, ist die Empfehlung klar der Internethandel.

Optisches Kabel oder HDMI Kabel? 

Ob optisches Audiokabel oder HDMI Kabel entscheidet in erster Linie, welche Geräte miteinander verbunden werden sollen. Ein HDMI Kabel überträgt sowohl Audio- als auch Videosignale. Ein optisches Kabel Audio lediglich das Tonsignal. Beispielhafte Verbindungen zwischen Multimediageräten und dem passenden Kabel können Sie der nachstehenden Tabelle entnehmen:

» Mehr Informationen
Zu verbindende Geräte   Bevorzugte Kabelart
Fernseher und Receiver HDMI Kabel
Receiver und Lautsprecher Optisches Kabel (auch: Cinch oder Klinke)
Stereoanlage und Subwoofer Optisches Kabel (auch: Cinch oder Klinke)
Beamer und Fernseher HDMI Kabel
Fernseher und Soundbar Optisches Kabel (auch: Cinch oder Klinke)

Ein optisches Kabel Audio kann sogar einen 5.1 Sound oder 7.1 Sound mittels Soundsystem im Wohn- oder Schlafzimmer liefern. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die Quelle, also der Fernseher, DVD-Player oder die Stereoanlage auf mehreren Kanälen senden kann. Ältere Geräte werden hierzu nicht fähig sein, weshalb sich die Anschaffung von einem Surround Sound System nur gemeinsam mit modernen Geräten von Samsung, Sony und co. lohnt.

Achtung! Optische Kabel sind empfindlich

Ein Glasfaserkern ist deutlich empfindlicher als ein Kabelkern aus Edelmetall. Selbst ein bestes optisches Kabel sollte daher mit Vorsicht behandelt werden. Damit es nicht zu Knicken kommt, die den Glasfaserkern beschädigen, gibt es ein optisches Kabel Winkel.  Bei diesen Kabeln ist der Stecker um 90 Grad abgewinkelt, wodurch Beschädigungen bereits beim Anschließen entgegengewirkt werden kann.

» Mehr Informationen

Wenn Sie optische Kabel kaufen, stecken auf den Enden zumeist Schutzhüllen. Diese können sehr unauffällig und dünn sein, weshalb Sie die Stecker vor dem Anschließen unbedingt überprüfen sollten, um die Buchsen nicht zu beschädigen. 

Vor- und Nachteile von optischen Kabeln

  • digitale Übertragung von Audiosignalen
  • extrem gute Tonqualität
  • für die Übertragung von digital zu analog stehen Konverter zur Verfügung
  • reagieren nicht auf elektromagnetische Störfelder
  • Kabel optisch enthalten einen sehr empfindlichen Glasfaserkern
  • ein optisches Kabel 10m gilt als maximale Länge ohne Übertragungsprobleme

Die besten optischen Kabel namhafter Hersteller 

Laut einem Testbericht kostet ein gutes optisches Kabel pro Meter zwischen zwei und sechs Euro. Damit ist ein optisches Kabel ein wenig teurer als alternative Audiokabel anderer Typen. In einem optische Kabel Vergleich erhielten verschiedene Hersteller und deren Modelle eine umfassende Bewertung. Welches optische Kabel in Bezug auf die Marke gut oder sehr gut abgeschnitten hat, können Sie der nachstehenden Auflistung entnehmen:

» Mehr Informationen
  • Syncwire
  • iVANKY
  • KabelDirekt
  • AmazonBasics
  • Goobay
  • Wicked Chili
  • HDSupply
  • EMK
  • Aricona
  • SKW
  • auvisio
  • deleyCON
  • Primewire
  • ISY
  • Argon
  • Kash
  • Purelink

Neben einem klassischen TOSLINK-Kabel gibt es auch Mini TOSLINK Kabel. Die Unterschiede liegen in der Größe und in der Verwendung. Der kleinere Anschluss wird mit einem Stecker 3,5mm an Laptops, Fernseher oder Notebooks angeschlossen. Es handelt sich dabei allerdings um einen speziellen Anschluss, welcher ausschließlich optisch einem 3,5mm Klinkenanschluss ähnelt. Diese Variante gibt es vor allem in den Längen von Mini optisches Kabel 1m, über Mini optisches Kabel 2m oder Mini optisches Kabel 3m bis hin zu Mini optisches Kabel 5m. Beide Kabeltypen sind außerdem in Weiß erhältlich und unterscheiden sich im direkten Preisvergleich kaum voneinander.

Wo kann man optische Kabel günstig kaufen?

Die Angebote für Kabeltypen jeglicher Art sind im Internethandel äußerst breit und die Preise im Durchschnitt niedriger als beim Direkthändler, selbst wenn es sich um einen optische Kabel Testsieger handelt. Sparen kann man daher beim optische Kabel Kaufen beim Onlinehändler. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Händler die Kosten für den Versand übernimmt.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (72 Bewertungen, Durchschnitt: 4,51 von 5)
Optische Kabel – Audiogenuss der Extraklasse
Loading...

Kommentare und Erfahrungen

  1. Bernd am 9. Juli 2020

    Vielen dank, eine gute und einfache Erklärung für den optischen Neuling.

    Antworten

Einen Kommentar schreiben